Chemie am Menschen - Kunststoffe

zurück 1883:
Swan stellt die
"Schwiegermutterseide" her

back-kapEntwicklung der Kunststoffe

1907:
Bakeland stellt den ersten vollsynthetischen Kunststoff her

weiter

1897

Knöpfe aus Milch 

bl-kunsthorn1897 entwickelten Krische und Spitteler Kunsthorn (Milchstein) aus dem Kasein der Milch und Formaldehyd. Der Legende nach wurde dieser Kunststoff durch Zufall entdeckt: Eine Katze im Labor warf eine Flasche Formaldehyd um, die in eine Schüssel Milch fiel.

Sie nannten ihren neuen halbsynthetischen Duroplast Galalith und konnten ihn 1904 industriell verwerten. Es wurde vor allem zur Imitation von Horn verwendet und fand somit vor allem bei der Herstellung von Knöpfen Verwendung. Der Kunststoff ist feuchtigkeitsempfindlich und bekommt leicht Risse. Heute führt Galalith nur noch ein Nischendasein, wie z.B. bei Plektren oder Stegauflagen von Saiteninstrumenten.

Externe Links

 

 Benutzergruppe1-Lehrer

Keine Rechte, um hier Kommentare zu schreiben!

Who's Online

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

Homepage-Sicherheit 

Twitter