× Von den Anfängen bis zu einem brauchbaren Atommodell
============================================
Allgemeines - Labor - Stoffe - Feuer - Oxidation - Bestandteile der Luft - Nichtmetalle und deren Oxide - Wertigkeit und Formel - Wasser - Schalenmodell - Kugelwolkenmodell

Die "Wasserstoffbrücke"

Mehr
28 Okt 2013 22:06 - 07 Sep 2016 17:17 #184 von Musolf
Die "Wasserstoffbrücke" wurde erstellt von Musolf

Oft wird in Schulbüchern oder in der Fachliteratur von Wasserstoffbrücken-Bindungen gesprochen. Meines Erachtens führt dies zur Irritation bei den Schülern. Bindungen haben für Schüler (hoffentlich) die Bedeutung von einem sehr starken "Zusammenhalt" von Atomen bzw. Ionen. Ein "Brechen" von Atombindungen hat die Stoffveränderung (Stoffzersetzung) zur Folge. Die Trennung von Ionen (mit Hilfe von Wasser) ist mit der Vorstellung eines Löseprozesses verbunden.

"Wasserstoffbrücken" hingegen sollten bei den SuS (Schülerinnen und Schülern) vielmehr eine Assoziation hervorrufen, die eher mit Magneten vergleichbar ist: Bewegt man zwei Magnete mit ihren unterschiedlichen Polen zueinander, so spürt man diese Anziehungskraft. Je schneller man jedoch die beiden Magneten aneinander vorbei gleiten lässt, desto offensichtlicher wird, dass die Anziehungskraft für einen Zusammenhalt stark von der Geschwindigkeit der Moleküle abhängig ist. Die Geschwindigkeit, mit der man die Magneten bewegt ist vergleichbar mit der Temperatur!

Zum Thema
Letzte Änderung: 07 Sep 2016 17:17 von Musolf.
Folgende Benutzer bedankten sich: Resi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.143 Sekunden

Who's Online

Aktuell sind 619 Gäste und 3 Mitglieder online

Homepage-Sicherheit 

Twitter