merke-kleinBeste Kompatibilität hat man bei dieser Website mit dem

Der Internet Explorer zeigt nicht alle Elemente an!

Hallo, Gast!      

Drucken

Schäden

Die energiereiche UV-Strahlung kann folgende Wirkungen haben (DNA-Schäden):

Aufgrund der Ausdünnung der Ozonschicht sind vor allem Australien und Brasilien betroffen.

Da die "harten", energiereichen ultravioletten Strahlen der Sonne bei einer Ausdünnung der Ozonschicht ungehindert die Stratosphäre passieren können, sind folgende Schäden möglich:

  • Starker Sonnenbrand

    starker Sonnenbrand Bildquelle: Kindercampus.de; am 26.6.12 abgerufen


  • Hautkrebs

    MalignesMelanomRueckenSchwarzerHautkrebs Bildquelle: uv-check.de; am 26.6.12 abgerufen


  • Augenschäden

    grauer-star Bildquelle: augenzentrum-celle.de; am 26.6.12 abgerufen


  • Störung des Immunsystems


  • Zerstörung von Pflanzen
    Besonders dramatisch ist die mögliche Zerstörung der Meeresalgen, welche maßgeblich an der Sauerstoffproduktion auf unserem Planeten beteiligt sind. Aber auch Kulturpflanzen wie Reis und Weizen sind bedroht, denn die auf Höchsterträge gezüchteten Arten reagieren hoch empfindlich auf erhöhte UV/B-Strahlung. "Sonnenbrand" bei Pflanzen schädigt die Zellen und Erbsubstanz, die Pflanzen sterben ab. Die UV/B-Strahlung zerstört auch die Chloroplasmen, die grünen Blattbestandteile, in denen die Photosynthese stattfindet.

    algen thumb2 Bildquelle: biomasse-nutzung.de; am 26.6.12 abgerufen


  • Verstärkung des Treibhauseffektes

Who's Online

Aktuell sind 224 Gäste und keine Mitglieder online

Homepage-Sicherheit 



Twitter