Seifen

zurück Fetthärtung

Orientierung

Herstellung von Seifen 

weiter

Durch Erhitzen in alkalischen Lösungen werden Fette (Fettsäureglycerinester) in den Alkohol Glycerin und Fettsäurereste (Anionen) gespalten. Diesen Vorgang nennt man Verseifung. Die Fettsäure-Anionen bilden mit Kationen Salze. Die Salze der Fettsäuren nennt man Seife. Natriumsalze der Fettsäuren bilden die Kernseife, Kaliumsalze der Fettsäuren bilden die Schmierseife.

 

Beispiel: Verseifung von Palmitin (Triglycerinester der Palmitinsäure) mit Natronlauge


Verseifung 

 

Alkalische Lösungen erhält man z.B.

  • mit Natriumhydrogencarbonat (Natron):

Natriumhydrogencarbonat + Wasser  Natriumcarbonat + Wasser + Kohlenstoffdioxid

2 NaHCO3 + H2O  Na2CO3 + H2O + CO2

Zwar bildet Kohlenstoffdioxid mit Wasser die schwache Kohlensäure (H2CO3), doch Natriumcarbonat (Soda) bildet mit Wasser die Natronlauge:

Natriumcarbonat + Wasser  Natriumhydrogencarbonat + Natronlauge

 Na2CO3 + H2O   NaHCO3 + NaOH

Eine 10%ige Natronlösung hat dadurch einen pH-Wert von 8. Die Lösung kann alkalischer werden, wenn Kohlenstoffdioxid vermehrt aus der Lösung  entweicht. Das geschieht durch Erhitzen der Lösung. 

 

  • mit Natriumcarbonat (Soda):

Wie man an dem Reaktionsschema oben sehen erkennt, kann man auch gleich Natriumcarbonat verwenden.

Entscheidend ist die Einstellung des folgendes Gleichgewichtes:

CO32-(aq) + H2O(l) gleichgewichtspfeil HCO3- + OH-(aq)

 

Kaliumcarbonat + Wasser  Kaliumhydrogencarbonat + Kaliumlauge (Kalilauge)

K2CO3 + H2  KHCO3 + KOH

 

  • mit faulendem Urin:

Die Römer reinigten stark verschmutzte Wolle mit faulendem Urin. Urin enthält Harnstoff. Bei der Hydrolyse entsteht eine Lösung von Ammoniumcarbonat. Die Lösung reagiert alkalisch und riecht nach Ammoniak.

CO(NH2)2(aq) + 2 H2O(l) (NH4)2CO3(aq)

NH4+(aq) + CO32-(aq)  gleichgewichtspfeil NH3(aq) + HCO3-(aq)

Ammoniak kann Protonen aufnehmen, ist also nach Brönsted eine Base:

NH3(aq) + H2O(l) gleichgewichtspfeil NH4+(aq) + OH-(aq)

 

 

Fette können aber auch gleich mit Natronlauge oder Kalilauge verseift werden (Neutralisationsreaktion).

Who's Online

Aktuell sind 689 Gäste und keine Mitglieder online

Homepage-Sicherheit 

Twitter