Mesomerie

Suche nach Begriffen

Lexika

Ausdruck Definition
Mesomerie

Als Mesomerie (Resonanz) wird die Erscheinung bezeichnet, dass die in einem Molekül (oder mehratomigen Ion) vorliegenden Bindungsverhältnisse nicht durch eine einzige Strukturformel dargestellt werden können, sondern nur durch mehrere fiktive Grenzformeln (Mesomerieformeln) bzw. Grenzformen, gewissermaßen Extremfälle, die durch Umlagerung von Elektronenpaaren gebildet werden können. Die Mesomerieformeln werden durch den Mesomeriepfeil voneinander unterschieden.

Autor - Thomas Musolf

Who's Online

Aktuell sind 328 Gäste und keine Mitglieder online

Homepage-Sicherheit 

Twitter