Die Veresterung von Glycerin

am .

veresterung-allg

Unter Veresterung versteht man die Reaktion einer Carbonsäure mit einem Alkohol
Wird der dreiwertige Alkohol Glycerin mit sehr langkettigen Carbonsäuren (Fettsäuren) verestert, so entstehen Fettsäureglycerinester (=Fette). Die Fettsäurereste können unterschiedlich sein.

aufbau

 

Stearinsäure: C17H35COOH

Palmitinsäure: C15H31COOH

Ölsäure: C17H33COOH

Da die Ölsäure eine Doppelbindung im Alkyl-Rest besitzt, zählt sie zu den ungesättigten Fettsäuren. Stearinsäure und Palmitinsäure sind gesättigte Fettsäuren, da sie ausschließlich aus Einfachbindungen im Alkyl-Rest bestehen.

Keine Rechte, um hier Kommentare zu schreiben!

Unterrichtsmaterialien

 shop

Didaktisches Forum zu diesem Thema
Fettsäuren, Lipide
 fette

Who's Online

Aktuell sind 691 Gäste und 2 Mitglieder online

Homepage-Sicherheit 

Twitter