Aufbau der Materie

zurück Orbitaltheorie

Elektronenkonfiguration der Haupt- und Nebengruppenelemente

Aus heutiger Sicht

weiter

Kästchenschreibweise

am .

Ein Orbital wird durch ein Kästchen dargestellt. Die Anzahl der in ihm vorhandenen Elektronen wird durch eine kleine hochgestellte Zahl bzw. durch Pfeile verdeutlicht.

Für die Besetzung der Orbitale mit Elektronen sind drei Prinzipien maßgebend:

  1. Pauli Prinzip: In jedem Orbital finden maximal zwei Elektronen Platz, wobei sich die beiden Elektronen in der Spinquantenzahl unterscheiden. Dies wird mit der unterschiedlichen Ausrichtung der Pfeile verdeutlicht.
  2. Hund´sche Regel: Energetisch gleichwertige Orbitale werden erst gleichmäßig einfach besetzt, bevor sie doppelt besetzt werden.
  3. Aufbauprinzip: Die Orbitale werden in der Reihenfolge steigender Energie aufgefüllt (siehe nächste Abbildung).

 

orbitalenergien   merkhilfe

 

h-b

c-ne

na-ar

k-zn

 

 

Who's Online

Aktuell sind 550 Gäste und ein Mitglied online

Homepage-Sicherheit 

Twitter