Nomenklatur der Alkohole mit mehreren Hydroxy-Gruppen

am .

merke-kleinAlkohole mit mehreren Hydroxy-Gruppen bezeichnet man als mehrwertige Alkohole. Hierbei gilt jedoch, dass an einem Kohlenstoff-Atom nicht mehr als eine Hydroxy-Gruppe gebunden ist (Erlenmeyer-Regel).

Die Lage der Hydroxy-Gruppen und die Anzahl wird am Ende des Namens vor dem -ol angegeben.

Beispiel: Propan-1,2,3-triol

Trivialname: Glycerin

Keine Rechte, um hier Kommentare zu schreiben!

Unterrichtsmaterialien

 shop

Didaktisches Forum zu diesem Thema
Nomenklatur der Alkohole (schwer) Nomenklatur der Alkohole (leicht) Übungstest Kurztest Alkohole Vers. 1.4
nomenklatur alkanole schwer   nomenklatur alkanole leicht Uebung-Nom  sichtbar-mit-benutzergruppe-2
Kurztest Alkohole Ver. 2.0    
  sichtbar-mit-benutzergruppe-2    

Who's Online

Aktuell sind 330 Gäste und keine Mitglieder online

Homepage-Sicherheit 

Twitter