Stoffeigenschaften

am .

Ein Vorwort zu den Stoffeigenschaften:

Die in unserem Alltag gebräuchlichen Namen für Eigenschaften sind nicht immer typische Stoffeigenschaften, so wie der Chemiker das versteht.

Form, Größe, Gewicht und Volumen sind keine typischen Eigenschaften eines Stoffes !

Wenn man z.B. ein Metall wie Blei zum Schmelzen bringt (Bleigießen zu Silvester), dann verändert sich nur die Form. Es bleibt Blei, es entsteht kein neuer Stoff! Die typischen Stoffeigenschaften von Blei bleiben erhalten. Es verändert sich nicht die Stoffeigenschaft, sondern der Zustand des Stoffes.

Allerdings verhält es sich mit der Form noch etwas komplizierter. Wenn man sich einen Stoff unter der Lupe oder dem Mikroskop anschaut, dann kann man sehr wohl auch bei einigen Stoffen stofftypische Formen erkennen. Speisesalzkristalle z.B. haben eine typische (kubische) Form. So kann man z.B. Speisesalz von Zucker unterscheiden.

speisesalzkristalle

 

 Jeder Stoff hat in der Summe typische Stoffeigenschaften.

Der Chemiker muss Stoffe so genau wie möglich beschreiben können, damit er entscheiden kann, ob eine chemische Reaktion stattgefunden hat, also ob ein neuer Stoff mit neuen Eigenschaften entstanden ist.

 

 

Keine Rechte, um hier Kommentare zu schreiben!

Unterrichtsmaterialien

 shop

Didaktisches Forum zu diesem Thema
Eigenschaften von Stoffen
 stoffeigenschaften
 

 

Who's Online

Aktuell sind 194 Gäste und ein Mitglied online

Homepage-Sicherheit 

Twitter