Methanol und Ethanol unterscheiden

am .

Lehrerdemonstrationsversuch! Borsäure steht im Verdacht fruchtschädigend zu sein. diverse-gesundheitsgefahren

Materialien:

2 Porzellanschalen oder Bechergläser, Glasstab.

Borsäure (H3BO3), Methanol, Ethanol

Versuchsbeschreibung:

In zwei Bechergläser werden jeweils eine Spatelspitze Borsäure (H3BO3) gegeben.
In das erste Becherglas wird etwas Methanol, in das zweite etwas Ethanol gegeben.
Die Proben werden gerührt und anschließend entzündet.

 

Beobachtung:

           Ethanol:     Ethanol-verbrennen     Methanol:   Methanol-verbrennen

 

Erklärung / Ergebnis:

Methanol reagiert mit Borsäure zu einer brennbaren, flüchtigen Verbindung. Beim Verbrennen ist die Flamme grün gefärbt. Ethanol reagiert unter diesen Bedingungen nicht mit Borsäure. 

Für Profis:

Methanol lässt sich mit Borsäure verestern. Das Produkt Borsäuremethylester brennt mit grüner Flamme. Ethanol lässt sich hingegen nur in Anwesenheit von Schwefelsäure mit Borsäure verestern.

Kommentare  

Unknown User
+1 # Unknown User 2014-01-06 16:23
Danke!!!
Dieser Bericht hat mir bei meiner Aufgabe in Chemie (10.Klasse) sehr geholfen
Daumen hoch !

Keine Rechte, um hier Kommentare zu schreiben!

Unterrichtsmaterialien

 shop

Didaktisches Forum zu diesem Thema

Who's Online

Aktuell sind 997 Gäste und ein Mitglied online

Homepage-Sicherheit 

Twitter