schriftlicher-auftragSie wollen / du willst einen Kommentar zu einem Artikel/Beitrag schreiben?

Einfach auf die Überschrift des Artikels/Beitrages klicken und im Feld den Kommentar schreiben.

Dazu muss man allerdings registriert sein.

Hallo, Gast!      

Ein neues Atommodell muss her!

zurück

Schalenmodelle

Das Kugelwolkenmodell

Atome bilden Moleküle

weiter

Drucken

Das Modell von Kimball

Das Modell von Kimball bietet viele Vorteile gegenüber den auf der vorigen Seite vorgestellten Schalenmodellen.
  • Grundsätzlich wird hier die ProtonenzahlLex im Modell nicht eingezeichnet. Sie ist aber an der jeweilen Ordnungszahl am Symbol erkennbar.
  • Eine Kugelwolke kann maximal zwei Elektronen aufnehmen. Sie wird dann mit einer dunklen Farbe ausgemalt. Besitzt eine Kugelwolke nur ein Elektron, dann wird sie hell gezeichnet.
    • Eine andere Art der Darstellung ist das Einzeichnen von Punkten oder Pfeilen für die Elektronen.
  • Um den Kern (in den Modellen unten: roter Punkt) befindet sich eine Kugelwolke (erster Aufenthaltsbereich).
  • Besitzt ein Atom mehr als zwei Elektronen, werden größere Aufenthaltsbereiche (in den Modellen unten: grauer Bereich) für diese Elektronen benötigt. Der zweite und dritte Aufenthaltsbereich kann maximal vier Kugelwolken besitzen, also acht Elektronen. Dies ist die so genannte "Oktett-Regel"Lex.
  • Doppelt besetzte Wolken kommen nur vor, wenn die übrigen Wolken des Aufenthaltsbereiches mindestens einfach besetzt sind.
  • Für die Darstellung der ValenzelektronenLex soll hier auch die Lewis-Formel-Schreibweise (Valenzstrichformelschreibweise) gezeigt werden. Diese Schreibweise vereinfacht das Verständnis für das Zustandekommen von chemischen Bindungen.

Ein Wasserstoff-Atom

kwm-wassserstoffUm den (roten) Atomkern befindet sich eine mit einem Elektron halb besetzte Kugelwolke.

Das einzige Valenzelektron wird als Punkt gezeichnet:

kwm-wassserstoff-v

Ein Helium-Atom

kwm-heliumUm den (roten) Atomkern befindet sich eine mit zwei Elektronen voll besetzte Kugelwolke.

Die beiden Valenzelektronen werden als Strich gezeichnet:

kwm-helium-v

Ein Lithium-Atom

kwm-lithiumDer erste Aufenthaltsbereich ist mit einer voll besetzten Kugelwolke (zwei Elektronen) vollständig. Im zweiten Aufenthaltsbereich (hier dunkelgrau dargestellt) befindet sich eine mit einem Elektron halb besetzte Kugelwolke.

Das einzige Valenzelektron wird als Punkt gezeichnet.

kwm-lithium-v

Ein Sauerstoff-Atom

kwm-sauerstoffIm zweiten Aufenthaltsbereich befinden sich vier Kugelwolken. Zwei davon sind mit jeweils zwei Elektronen voll besetzt, zwei sind mit jeweils einem Elektron halb besetzt. Den ersten Aufenthaltsbereich kann man hier kaum erkennen.

Die sechs Valenzelektronen werden so dargestellt, dass voll besetzte Kugelwolken als Strich, einfach besetzte Kugelwolken als Punkt gezeichnet werden.

kwm-sauerstoff-v

Ein Neon-Atom

kwm-neonBeim Neon-Atom sind alle vier Kugelwolken des zweiten Aufenthaltsbereiches mit jeweils zwei Elektronen voll besetzt.

Die acht Valenzelektronen werden so dargestellt:

kwm-neon-v

Gekürztes PSE im Kugelwolkenmodell

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Who's Online

Aktuell sind 400 Gäste und keine Mitglieder online

Homepage-Sicherheit