Feuer / Verbrennung / Sauerstoff

zurück

Orientierung

Was ist Feuer?

Sauerstoff

weiter

Die Kerzenflamme

am .

kerze-klein

Hinweis: Das Wachs!

  • Direkt über dem Docht, in der inneren dunklen Zone (Flammenkern) herrschen niedrigere Temperaturen als im oberen oder äußeren Bereich der Flamme. Diese dunkle Zone enthält brennbaren Wachsdampf.

  • Die heiße, leuchtende Zone (Flammenmantel und Flammensaum) enthält Ruß (Kohlenstoff). Winzige Kohlenstoffteilchen glühen und gebend das gelbe Licht der Kerzenflamme.

  • Ein Docht ohne Wachs verbrennt relativ schnell und ist nicht mehr zu verwenden. Außerdem entsteht dabei keine richtige Flamme.

  • Festes Wachs lässt sich nicht mit einem Streichholz entzünden.

Wachs hat eine Schmelztemperatur von ca. 29°C. Das Wachs in dem durchtränkten Docht lässt sich also durch eine Streichholzflamme leicht schmelzen, zumal eine Streichholzflamme ca. 800°C heiß ist. Bei ca. 300°C verdampft das flüssige Wachs. Das geschieht in der inneren, dunkleren und kühleren Zone der Flamme. Hier verbrennt der Wachsdampf bei Temperaturen um 800°C zu Wasserdampf, Kohlenstoffdioxid und Kohlenstoffmonooxid. Bei der Verbrennung des Wachses entstehen im Flammenmantel und Flammensaum durch eine unvollständige Verbrennung Rußteilchen (Kohlenstoff), die zum Leuchten angeregt werden. Das Leuchten eines verkohlten Streichholzes in der Kerzenflamme ist ebenfalls auf das Glühen von Ruß zurückzuführen. Durch das Verbrennen des Wachsdampfes wird neues flüssiges Wachs aus dem Docht angezogen. Die Hitze der Flamme sorgt für das Verflüssigen des Wachses am Docht.

flamme-122

 

 

merke-kleinEine Flamme ist eine Erscheinungsform von Energie in Form von Licht und Wärme, die durch eine Reaktion von einem brennbaren Gas mit Sauerstoff zustande kommt. Flammen sind also brennende Gase. Ein Brand ist eine chemische Reaktion, bei der Energie und neue Stoffe entstehen.

Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit ein Feuer entsteht

am .

Damit Feuer entstehen kann, müssen drei Bedingungen erfüllt sein:

  1. Es muss ein Brennstoff vorhanden sein.
  2. Der Brennstoff muss mindestens auf seine Entzündungstemperatur erhitzt werden.
  3. Es Luftsauerstoff in ausreichendem Maße vorhanden sein.

Eine große Oberfläche (Fachbegriff: hoher Zerteilungsgrad) begünstigt in enormer Weise ein Entzünden. Das liegt daran, dass bei einer großen Oberfläche der Brennstoff auch mehr dem Luftsauerstoff ausgesetzt ist.

 

Brennstoffe sind Stoffe, die Energie gespeichert haben. Beim Verbrennen von Brennstoffen wird diese Energie frei, die man in nutzbare Energie umwandeln kann.

Wichtige Brennstoffe sind die sogenannten fossilen Brennstoffe: Erdöl, Erdgas, Torf und Kohle. Weitere, häufig verwendete Brennstoffe sind Holz und Benzin (Benzin wird aus Erdöl gewonnen).

Entzündungspunkt: Früher: Entzündungstemperatur. Selbstentzündung bei einer bestimmten Temperatur

Flammpunkt: Früher: Flammtemperatur. Bei dieser Temperatur hat sich über dem Stoff ein ausreichend großes Volumen an brennbarem Gas gebildet, um es mithilfe einer Zündquelle zu entzünden.

Stoff Siedepunkt
Flammpunkt
Entzündungspunkt
Fett ca. 400 °C ca. 300 °C ca. 400 °C
Schreibpapier     360 °C
Kerzenwachs (Paraffin)  ca. 350 °C  ca. 250 °C ca. 350 °C
Kohle     240-280 °C
Holz     280-240 °C
Zeitungspapier     175 °C
Zündholzkopf     80 °C

Begriffe um das Wort "Feuer"

am .

Feuer erzeugt in uns eine faszinierende Wirkung. Typische Begriffe, die wir mit Feuer im Zusammhang nennen, sind unten aufgeführt. Obwohl wir diese Begriffe im Alltag oft verwenden, ist es nicht ganz einfach zu erklären, was mit den Stoffen in solchen Fällen geschieht. Klicke auf die Begriffe um mehr zu erfahren.

Fassen wir unsere Erkenntnisse aus den Versuchen zusammen:

am .

Unsere Experimente haben folgendes ergeben:

  1. Eine Kerze verbrennt zu Wasser(dampf), Ruß und Kohlenstoffdioxid. Eine Kerze erlischt, wenn sie keine Luft mehr bekommt. Die Kerze verbraucht also Luft (oder ein Bestandteil der Luft).

  2. Beim Erhitzen von Kupfer entsteht ein neuer Stoff (schwarzer Feststoff; Kupferoxid).

  3. Ist das Kupferblech gefaltet, so entsteht der neue Stoff nur außen.

  4. Für die chemische Reaktion könnte bedeutsam sein:
    • Die Flamme selbst.
    • Die Luft oder ein Bestandteil der Luft scheint für eine Verbrennung nötig zu sein.
    • Vermutung aus Vorwissen: Sauerstoff.

 shop

Didaktisches Forum 

 

Auftrag:

Findet eine Erklärung dafür, dass man mit Wasser sehr gut löschen kann und verhindern kann, dass benachbarte brennbare Stoffe Feuer fangen!

Umgang mit den Hilfen

Hinweise (für LehrerInnen)


Was ist Feuer? Die Kerzenflamme im Detail Fließdiagramm - Die Kerzenflamme Zerteilungsgrad
 was-ist-feuer  kerze-detail  fliessdiagramm-kerze  zerteilungsgrad

 "Ich bin Feuer und Flamme"

  Erhitzen von Kupfer unter verschiedenen Bedingungen

 Kupfer ("Steckbrief") - Einteilung der Metalle

 Satzanfänge in der Chemie

feuer-flamme erhitzen-cu kupfer satzanfaenge

 

Who's Online

Aktuell sind 753 Gäste und ein Mitglied online

Homepage-Sicherheit 

Twitter